Arbeitsweise des Hauses

Zur Arbeitsweise des Hauses möchte ich ausführen:

Ich arbeite seit einigen Jahren erfolgreich als Immobilienmakler und bin tätig für Gewerbliche Objekte und Häuser. Dabei liegt mir ganz besonders daran - sowohl den Verkäufer, dem ich verpflichtet bin, als auch als Vermittlerin für Käufer – insbeson-dere beratend tätig zu sein, damit der Verkauf ordnungsgemäß und seriös abgewickelt wird. Letztendlich soll der Käufer gut beraten werden und mit dem Objekt, was er kauft oder mietet, zufrieden sein. Besser noch mit der Abwicklung überdurch-schnittlich zufrieden sein.

Damit dieser hohe Anspruch erfüllt werden kann, aber auch letztendlich Käufer gefunden werden, habe ich die folgende Vorgehensweise gewählt, damit wir gemeinsam Erfolg haben.

  1. Wir nehmen nur Objekte an mit Alleinmaklervertrag, damit wir uns mit all unse-rem Fleiß tatsächlich und intensiv um den Verkauf kümmern können. Dazu sind viele Investitionen notwendig und letztendlich die Arbeitszeit von mir und meinen Mitarbeitern, um diesen Erfolg zu erreichen. Und das geht nur, wenn wir das Vertrauen unseres Kunden – dem Verkäufer – genießen. Deshalb ist es notwendig Makleralleinverträge zu schließen, denn nur so können wir diese Arbeit leisten.

  2. Wir achten darauf, dass die Objekte verkäuflich sind und wenn sie älter sind, dass sie ehrlich auf dem Markt angeboten werden. D. h., das was der Käufer bekommt, muss dem Marktpreis entsprechen und eine Werthaltigkeit haben. Gut ist es deshalb, wenn wir Wertgutachten bekommen, aber ich selbst bewerte auch und möchte gerne im Rahmen dieser Wertfeststellung auf den Markt gehen und das selbstverständlich mit Ihnen als Verkäufer verabreden. Wichtig ist deshalb, dass Sie wissen, dass kein Wunschpreis in die Vermarktung kommt, sondern der Preis realistisch auf dem Markt ist.

  3. Wir erstellen, wie es üblich ist,  Exposés; ich glaube, ich kann sagen mit besonderer Note. Dazu in der Regel Kurzexposés um sie zu mailen oder auf kurzen Wegen anzubieten und Komplettexposés mit ausführlichen Angaben und Fotos.

  4. In einigen Abständen annoncieren wir. Wir stellen aber fest, dass die Annonce immer weniger die Erfolgsquote ist, sondern vielmehr andere Aktivitäten und ins-besondere das Internet. Aber um aufmerksam zu machen darauf, dass es uns gibt und welche Objekte wir anzubieten haben, werden sporadisch Anzeigen geschaltet.

  5. Unser Hauptaugenmerk gilt der Präsenz im Internet und der Recherche. Im Internet haben wir unsere eigene Internetseite und sind in einigen Fachinternetkreisen vertreten wie z. B. in der Gastronomie, wenn wir ein solches Objekt vermarkten. Darüber hinaus in Immowelt und Immonet, was ein sehr verbreiteter Internetmarkt ist, der sowohl von gewerblichen Kunden als auch von privaten Kunden angesteuert wird, um Objekte zu sichten, sowohl zur Anmietung als auch zum Kauf.

  6. Wir nehmen alle Tipps auf und Informationen, die uns gegeben werden von Informationsgebern, aber auch von Ihnen. Sagen sie uns, was Ihnen gefällt, welche Idee Sie haben. Wir werden es professionell verfolgen und dem nachgehen, damit Käufer gefunden werden. Jeder Tipp hilft uns weiter.

  7. Unsere 14-tägige Recherche ist wertvoll geworden. Wir recherchieren ca. 10 Zeitungen pro Woche, je nach unseren Objekten, damit uns kein Suchender verloren geht. Dazu gehört nicht nur die Region, sondern vielmehr ganz Deutschland und ggf. international. Es hängt vom Objekt ab, wo wir recherchieren, in jedem Fall auch den Frankfurter Raum. Recherche heißt übers Internet haben wir die Möglichkeit in Zeitungsanzeigen reinzuschauen und nachzusehen, wer etwas sucht. Und diese Suchenden sprechen wir an, entweder per Telefon, schriftlich oder wir müssen, wenn eine Chiffre-Nr. angegeben ist, den Verlag anschreiben. In der Regel erhalten wir dann Rückmeldung nach unserer ersten Aktivität von demjenigen, der sucht und können nun versuchen, unsere Objekte anzubieten. Das wiederum geschieht telefonisch, per Mail, schriftlich, je nachdem, welche Möglichkeiten wir  vom Kunden erhalten, was dann die schnellste Möglichkeit ist. Der Kunde erhält dann ein Anschreiben und das Kurzexposé in Textform.

    In der Folge reagiert der Kunde auf unser Angebot und wir haben nun die Möglichkeit zielgerichtet abzufragen, ob unser Angebot ankommt und ob es ggf. zu einem Besichtigungstermin kommt.

    Nach dem ersten Besichtigungstermin werden wir konkret in Sachen Finanzierung usw. alles was notwendig ist, um einen Verkauf dingfest zu machen. Erst in dieser Phase hören Sie von uns – nämlich mit dem Besichtigungstermin und dem danach geführten intensiven Gespräch mit den Kaufinteressenten. Alles, was in der Vorphase passiert, ist zwar Arbeit für uns, liegt für Sie quasi brach in Form einer Akte. Also erst wenn der Interessent tatsächlich selektiert ist, machen wir Besichtigungstermine. Alles andere führt Sie und uns nicht weiter, auch wenn wir viel Arbeit im Vorfeld haben.

  8. Wenn sich nach dem intensiven Besprechungs- und Beratungstermin in meinem Büro die Absicht zum Kauf oder zur Anmietung festigt, engagieren wir uns bis zum Notartermin in aller Form für beide Seiten. D. h. der Preis muss klar sein, der Käufer muss die Finanzierung oder eine Bürgschaft vorlegen und der Notartermin wird vorbereitet in Abstimmung mit Ihnen als Verkäufer. Soweit es weitere Abwicklungsprobleme gibt oder gar eine Beratung erforderlich ist, kann ich diese gewährleisten. Dazu gehören Mietaufhebungsverträge genauso wie die Vermittlung zwischen allen Partnern, die einen Verkauf ermöglichen müssen bzw. einen Kauf. Manchmal ist es gar ein psychologisches Training zwischen streitbaren Verhandlungspartnern. All das gehört zu unserer Tätigkeit und wird gerne wahrgenommen. Ganz wichtig ist, dass in der Phase bis zum Notarvertrag genau dies alles besprochen und geklärt ist, damit zum Notartermin auch alles vorliegt und klar ist.

  9. Es folgt dann zum Abschluss der Notartermin und die Restabwicklung, die ge-nauso ordnungsgemäß stattfindet für alle Beteiligten. Bei der Vermietung folgt der Mietvertrag von Ihrer Seite oder auch durch Mithilfe von uns und damit ist das Geschäft beendet.

  10. Wir sind deshalb so klar auch in unserer Forderung, weshalb wir auf unserer Provision bestehen. Auf Basis unserer sorgfältigen Arbeiten ist dieser Anspruch sicher gerechtfertigt Unsere Konditionen sind deshalb beim Kauf 5 % zzgl. Mehrwertsteuer von der Kaufsumme, bei Vermietung 2 Monatsmieten für den gewerblichen Bereich.


Wir wollen mit Ihnen gemeinsam den Erfolg!
Ich hoffe mit diesen Angaben gedient zu haben.

 

Mit freundlichen Grüßen